Link zur Startseite

Pool - Nasses Vergnügen mit Verantwortung

Grundlagen für die Behandlung von Wasser privater Schwimmbäder aus Sicht des Gewässerschutzes

Schwimmbadbroschüre © Land Steiermark
Schwimmbadbroschüre
© Land Steiermark

In dieser Broschüre finden sich praktische Tipps und Hinweise für Gemeinden und Betreiber von privaten Schwimmbädern, damit Grundwasser, Oberflächengewässer und nicht zuletzt die eigene Gesundheit durch den Badespaß nicht beeinträchtigt werden.

Diese mit Fachleuten abgestimmten Grundlagen gelten nur für private Schwimmbäder bis zu einem max. Beckeninhalt von 100 m³, unabhängig von der Art der Ausführung. Im Gebrauch sind Einbaubecken aus Beton oder Acryl, die im Boden eingelassen sind, und kleine Aufstellbecken (sog. Funny-Pools), die über den Winter weggeräumt werden. Bei größeren Schwimmbecken und bei gewerblichen und öffentlichen Schwimmbädern ist die Frage der wasser- und baurechtlichen Bewilligung in jedem Einzelfall zu prüfen.

Externe Verknüpfung Broschüre "Pool - Nasses Vergnügen mit Verantwortung"

 

Herausgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
FA17C - Technische Umweltkontrolle
FA19A - Wasserwirtschaftliche Planung
und Siedlungswasserwirtschaft

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).