Link zur Startseite

Indirekteinleiter - IEV

Datenschnittstelle zur Online-Dateneingabe für Kanalisationsunternehmen in der Steiermark

Indirekteinleiterverordnung-IEV BGBl. II Nr. 222/1998

Gemäß IEV ist jeder Kanalisationsunternehmer verpflichtet, ein Verzeichnis seiner ihm mitgeteilten Indirekteinleiter zu führen (Indirekteinleiterkataster) und dieses Verzeichnis in jährlichen bzw. dreijährlichen Abständen zu aktualisieren. Die Rechtsgrundlage dazu findet sich im § 6 Abs. 1 der Externe Verknüpfung Indirekteinleiterverordnung BGBl.II Nr. 222/1998 (RIS). Der Wasserrechtsbehörde ist darüber regelmäßig zu berichten (§ 6 Abs. 2 und 3).

Die Details zur Abwicklung der Berichtspflicht durch die Kanalisationsunternehmen wurden vom Amt der Steiermärkischen Landesregierung mit Externe Verknüpfung Schreiben vom 28.05.2001 geregelt.

Über die IEV-Datenschnittstelle besteht für Kanalisationsunternehmen die Möglichkeit, ihrer Verpflichtung zur Datenlieferung an die zuständige Wasserrechtsbehörde (BH bzw. A13) auf elektronischem Wege nachzukommen.


                                          Zur 
                  Externe Verknüpfung IEV-Online-Dateneingabe  

             Verzeichnis für Kläranlagenbetreiber
                        

 

 

 Kontaktpersonen betreffend Dateneingabe  
 Organisation und Programmtechnik  Dipl.-Ing.Dr. Heinz Lackner
 Fachliche und abwassertechnische Auskünfte        Dipl.-Ing. Michael Predoda

   
                

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).