Link zur Startseite

V.4, V.4a, V.4b, V.4c OSTSTEIRISCHES RIEDELLAND

Vorland; Gleichenberger Kögel, Stradnerkogelmassiv, Klöcher Massiv

Recht gut eingebürgerte Bezeichnung für das aus tertiären Lockergesteinen aufgebaute Riedelland östlich der Mur, das durch die breiten Täler von Raab, Feistritz und Lafnitz (sowie einiger weiterer, in der vorliegenden Gliederung unberücksichtigter Bäche) in 3 voneinander getrennte, physiognomisch jedoch sehr ähnliche Teile gegliedert wird. Die Grenze zum Gebirge ist lokal unterschiedlich scharf ausgebildet, am undeutlichsten im SW von Weiz und in der Pöllauer Bucht. Im Zwickel zwischen Lafnitz und Feistritz sowie am Nordrand des Unteren Murtales werden größere Areale von altpleistozänen Platten eingenommen, und lokal treten im SE des Gebietes aus dem Riedelland kleine, aus vulkanischen Gesteinen des Tertiärs aufgebaute Bergländer bzw. Erhebungen hervor. Von diesen wurden die drei größten als Teilgebiete hervorgehoben (Stradner Kogel, 609 m, Gleichenberger Kögel, 598 m, und Klöcher Massiv, 462 m), wozu jedoch bemerkt werden muß, dass sie sich nur schlecht abgrenzen lassen.

(Verfasser: Prof. Mag. Dr. Gerhard Karl LIEB)

Externe Verknüpfung Darstellung im Digitalen Atlas 

Oststeirisches Riedelland. Blick von Gieelsdorfberg nach Südwesten auf Straden. Typisches sanftwelliges Landschaftbild vom Typus des Platten-, Riedel- und Hügellandes aus vorherrschend tertiärem Lockermaterial. Landwirtschaftliche Nutzung und Wald wechselnd (Oststeirisches Riedelland/Vorland).
Oststeirisches Riedelland © Gerhard Karl Lieb
Oststeirisches Riedelland
© Gerhard Karl Lieb
Oststeirisches Riedelland. Blick von der Burg Kapfenstein nach Südwesten zum Stradner Kogel, 609 m. Tertiäres Riedelland mit markanten Erhebungen in vulkanischen Gesteinen (Oststeirisches Riedelland/Vorland).
Oststeirisches Riedelland. Blick von Süden auf Markt und Schloss Riegersburg. Als markante, felsige Erhebung in Erscheinung tretender Erosionsrest vulkanischer Gesteine inmitten des Riedellandes (Oststeirisches Riedelland/Vorland).
Oststeirisches Riedelland © Gerhard Karl Lieb
Oststeirisches Riedelland
© Gerhard Karl Lieb
Oststeirisches Riedelland. Blick vom Kulm (Joglland, Steirisches Randgebirge) nach Südsüdosten auf das Oststeirische Riedelland im Bereich zwischen Feistritz- und Raabtal. Das durch Dunst auffallende, das Bild von rechts nach links durchquerende Tal ist das der Ilz, die markante Kuppe im Hintergrund der vulkanische Erhebung der Riegersburg.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).