Link zur Startseite

Schimmelpilze im Innenraum

Ursachen, Wirkung und Vermeidung

Feuchtigkeitsschäden führen zu Schimmelpilz-Wachstum © Robert Schlacher
Feuchtigkeitsschäden führen zu Schimmelpilz-Wachstum
© Robert Schlacher
Lüften sorgt für ein behagliches Raumklima © Robert Schlacher
Lüften sorgt für ein behagliches Raumklima
© Robert Schlacher
Was sind die Gründe für ständig nasse Fenster? © Robert Schlacher
Was sind die Gründe für ständig nasse Fenster?
© Robert Schlacher

Ob wir uns in Innenräumen behaglich fühlen, hängt vor allem vom guten Raumklima ab. Feuchtigkeit und Schimmelpilze können diese Empfindung entscheidend beeinträchtigen. 

Heizen und Lüften sind die wesentlichen Maßnahmen um die Raumluft behaglich zu gestalten. Es gibt jedoch gebäudebedingte Ursachen die zu Kondenswasseranfall bzw. zur Anfeuchtung von Konstruktionsteilen führen. In alten Gebäuden kann kapillarer Wassertransport im Mauerwerk der Grund für Schimmelpilz-Wachstum in den Räumen sein. Um diese Ursachen zu beseitigen, sind nicht selten umfangreiche bauliche Sanierungsmaßnahmen erforderlich.

Schimmelpilze sind in jedem Fall raschest und dauerhaft zu entfernen. Schimmelpilzquellen im Innenraum besitzen das Potential unsere Gesundheit zu gefährden. Allergien und Atemwegserkrankungen können die Folge sein, wenn unsere Raumluft mit Schimmelpilz-Sporen kontaminiert ist.

Wenn Sie Probleme mit Schimmelpilzen oder feuchten Räumen haben und nicht wissen, wie man das Übel beseitigt, wenden Sie sich im Zusammenhang mit öffentlichen Einrichtungen, geförderten Wohnbau bzw. bei Eigenheimen sowie Eigentumswohnungen an die Fachabteilung Energie und Wohnbau - Referat Bautechnik und Gestaltung bzw. bei Allgemeinanfragen an das Referat Luftreinhaltung der A 15 - Energie, Wohnbau, Technik. Wir beraten Sie gerne und versuchen dahinter zu kommen, welche Ursachen für das Schimmelpilz-Wachstum verantwortlich sind und was in ihrem Fall erforderlich ist, um die Misere zu beenden. 

Achtung: In letzter Zeit mehren sich die Fallzahlen bezüglich kostspieliger Schimmelpilz-Sanierungen, die komplett an der Sache vorbeigehen. Ziel dieser ist nicht die Ursachen-Erhebung und -Sanierung, sondern alleine die Symptombekämpfung mit teuren und z.T. nutzlosen Verfahren - siehe Positionspapiere in der rechten Dokumenten-Spalte.

Aus diesem Grund hat sich der Externe Verknüpfung Bundesverband für Schimmelsanierung & technische Bauteiltrocknung gegründet, bei dem wesentliche Informationen bezüglich adäquater Schimmel- bzw. Feuchtigkeitssanierung eingeholt werden können. Weiters können sich interessierte Firmen und Einzelpersonen im Rahmen eines mehrteiligen Lehrganges zu Fachexperten für Schimmelsanierungen ausbilden lassen. Die Lehrgänge basieren auf der Arbeit des Arbeitskreises Innenraumluft im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und dessen Empfehlungen. Es handelt sich um Qualifizierungskurse auf Basis eines entsprechenden Zertifizierungsschemas, welches in enger Zusammenarbeit mit AS+C entstand.

 

Beratung zum Thema

Im Zusammenhang mit öffentlichen Einrichtungen, geförderten Wohnbau bzw. bei Eigenheimen sowie Eigentumswohnungen
Fachabteilung Energie und Wohnbau
Referat Bautechnik und Gestaltung
Ing. René Triller - Tel.: 0316 877 5895

Allgemeinanfragen
Abteilung 15 Energie, Wohnbau, Technik
Referat Luftreinhaltung
Mag. Dr. Robert Schlacher - Tel.: 0316 877 2129
oder mobil: 0676 8666 2129

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).