Natur und Landschaft

N.6, N.6a YBBSTALER ALPEN - KRÄUTERINSTOCK

Nordalpen

Auf der steirischen Seite wenig geläufige Bezeichnung für das teilweise als Waldmittelgebirge, teilweise auch als Hochgebirge entwickelte, fast zur Gänze aus Karbonatgesteinen der Trias aufgebaute Gebiet im N des Salzatales. Als eigenständige Teillandschaft wurde der Kräuterinstock hervorgehoben, dessen Herzstück das Karstplateau der Kräuterin darstellt und der mit dem Hochstadl, 1919 m, die höchste Erhebung der gesamten, großteils in Niederösterreich gelegenen Ybbstaler Alpen trägt.

(Verfasser: Prof. Mag. Dr. Gerhard Karl LIEB)

Externe Verknüpfung Darstellung im Digitalen Atlas

Kräuterin. Blick vom Hochstadl (1919 m), dem höchsten Punkt des Kräuterinstockes (karbonatisches Plateaugebirge) nach Südwesten auf die steilen Waldberge vom Typ des karbonatischen Mittelgebirges im Bereich des Salzatales (Ybbstaler Alpen/Nordalpen).
Hochkar © Gerhard Karl Lieb
Hochkar© Gerhard Karl Lieb

Hochkar. Waldreiches karbonatisches Mittelgebirge mit einzelnen Hochgebirgsstöcken wie dem Hochkar (Bildmitte und rechts) prägt die Ybbstaler Alpen. Das Bild lässt im Blick vom Hochstadl (Kräuterin) nach Westen den schluchtartigen Einschnitt des Salzatales links nur erahnen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).