Natur und Landschaft

P.3 OBDACHER PASSLANDSCHAFT

Passlandschaft

Recht gut eingebürgerte Bezeichnung für die die Wasserscheide zwischen Granitzenbach/Mur und Lavant/Drau tragende Senke zwischen Seetaler Alpen im W und Stubalpe im E, die von tertiären, z.T. auch quartären Lockermaterialien erfüllt ist und daher recht sanfte Formen aufweist. Die Grenzziehung ist besonders im N und E schwierig.

(Verfasser: Prof. Mag. Dr. Gerhard Karl LIEB)

Externe Verknüpfung Darstellung im Digitalen Atlas

Obdacher Passlandschaft. Blick vom Zirbitzkogel (Seetaler Alpen) nach Osten über die Obdacher Passlandschaft hinweg zum Amering, 2187 m (Stubalpe (Steirisches Randgebirge)), der als gemäßigtes silikatisches Hochgebirge über einer Fußstufe zum Mittelgebirgscharakter angesprochen werden kann (Zenralalpen).
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).