Link zur Startseite

Maßnahmenwirkung von Fahrverboten für Lastkraftwagen aller Klassen

Schadstoffklassen bis inkl. EURO2/II

Der vorliegende Kurzbericht wurde im Auftrag des  Amtes  der Steiermärkischen Landesregierung (Abt 15, Energie, Wohnbau und Technik) an der TU-Graz (Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik) verfasst. Die durchgeführten Berechnungen erlauben die Evaluierung der Wirksamkeit einer Erweiterung der bestehenden Fahrverbote gemäß IG-L Verordnung, die ab 01.01.2018 Lastkraftwagen, Sattelkraftfahrzeuge und Sattelzugfahrzeuge aller Gewichtsklassen der Schadstoffklassen bis inklusive EURO2/II erfassen sollen. Das Fahrverbot für Alt-LKW bewirkt eine Reduktion der motorischen Partikelemissionen um ca. 6,6t sowie eine Abnahme der NOx-Emissionen um knapp 110t.

Externe Verknüpfung Download als pdf

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).