Bau und Umwelt

ORTSBILD VEITSCH

Rechtskräftiges Ortsbildschutzgebiet

VO-Datum LGBl.Nr. Stück Jahr Verlautbarung
24.05.1992 61 13 1993 12.07.1993
 
Im Jahr 1824 war das Veitschertal ein vorwiegend bäuerliches Siedlungsgebiet. Zu diesem Zeitpunkt bestand bereits in geringem Ausmaß eine industrielle Nutzung der im Veitschertal auftretenden Minerale sowie deren Verwertung an Ort und Stelle.

Die Ortsteile Groß- und Kleinveitsch sowie Niederaigen stellten Streusiedlungsgebiete dar. Lediglich das Dorf Veitsch wies zum damaligen Zeitpunkt bereits eine geschlossene Siedlung auf und stellte das Zentrum der Siedlungsentwicklung dar. Von hier aus entwickelte sich der Siedlungsraum ins Großveitschertal, wobei auch rund ein Drittel des Pretals siedlungsmäßig miterfasst wurde, ebenso wie ein Bereich des Kleinveitschertales und des Gebietes Niederaigen.

Die Entwicklung des Veitschertales seit 1824 bis zur Gegenwart wurde einerseits vom Großgrundbesitz und andererseits von der stark expandierenden Industrie maßgeblich beeinflusst, wobei beide für die Umgestaltung der bestehenden bäuerlichen Siedlung verantwortlich sind - für die Siedlungsentwicklung jedoch in größerem Maße durch die Expansion der Industrie. Diese bewirkte ein sehr rasches Anwachsen und damit verbunden auch eine starke Ausdehnung des Siedlungsraumes seit 1824 mit einer Verstärkung seit 1880 und stellt somit den maßgeblichen Faktor für die Prägung des heutigen Siedlungsbildes dar.

So wird heute der gesamte Bereich in der Veitsch von dem Gegensatz zwischen der Industrieansiedlung und den Merkmalen einer bäuerlichen Siedlungsstruktur stark geprägt.

Besonders signifikant dabei ist der Umstand, dass die Grenzen zwischen historisch geprägtem bäuerlichen Siedlungsraum und den neu entstandenen Industriearealen zum Teil stark ineinandergreifen, wobei der Einfluss, den die Industrie auf das gesamte Landschafts- und Siedlungsbild ausübt, sich besonders in den erhaltungswürdigen Arbeitersiedlungen, welche in allen Hauptsiedlungsgebieten anzutreffen sind, erkennbar wird.

Das Schutzgebiet umfasst

  • Dorf Veitsch
  • Großveitsch/Brunnalmstraße
  • Pretalstraße


Quelle: G. Axmann, K. Gartler & U. Werluschnig, 1994, Ortsbildschutz Steiermark 1977-1994

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).