Klimaregion Friedberger Vorland

A.11 Friedberger Vorland

 

Dieser Abschnitt des südöstlichen Alpenvorlandes erstreckt sich von Hartberg im Westen bis nach Friedberg im Osten und wird im Norden von der Zone B.10 (Randgebirge Masenberg) und im Süden von Zone A.9 (Riedelland Fürstenfeld) begrenzt. Es stellt nur eine relativ kleine Zone dar, deren Abweichungen von der Zone A.9 sehr bescheiden sind.

Wind
Die Abweichung betrifft etwa die Durchlüftungsverhältnisse, die in hohem Maße von den aus dem Randgebirge austretenden Tälern und zugehörigen Windsystemen geprägt werden.

Dabei gilt allgemein, dass die Durchlüftungsbedingungen durch Regionalwinde (teils SW-Wind, teils SE-Wind tagsüber, nachts generell NW-Wind) besser sind als in der Zone A.9; dies bedingt einen weiteren Unterschied in der Nebelhäufigkeit, die geringer sein dürfte, wenngleich noch Daten fehlen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).