Klimaregion Randgebirgsfuß Masenberg

B.10 Randgebirgsfuß Masenberg

 

Diese Zone bildet den Übergangsraum zwischen der Zone B.9 im Norden und A.11 im Süden; sie wird im Westen von der Pöllauer Bucht flankiert und repräsentiert die Abdachung des Randgebirges gegen SE. Sie wird ferner von den Bächen aus dem Randgebirge durchflossen, wobei die Talorientierung gleichzeitig die Hauptwindrichtungsachse vorgibt.

Wind
Die Winde aus dem Sektor W bis N überwiegen im Zusammenhang mit dem häufigen Nordföhneinfluss deutlich.

Das Gebiet ist deshalb relativ nebelärmer als die vorgelagerten Riedelzonen, deshalb thermisch auch etwas begünstigt mit nur mäßiger Frost- und Inversionsgefährdung.

Die Zone ist recht schneearm, jedoch mit einem hohen Gefährdungspotential durch Gewitter ausgestattet (über 40 d/a).

Ansonsten gelten die Aussagen der Zonen B.9 und A.9.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).