Klimaregion Ennstaler Alpen

H.4 Ennstaler Alpen

 

Charakteristik
Diese Zone umfasst im Wesentlichen die Gesäuseberge im Norden der Schlucht und zählt damit ebenfalls wie die Zonen H.1, H.2 und H.3 zu den Hauptstaulagen bei Anströmung aus West bis Nord.

Niederschlag
Der Niederschlagsreichtum kann aus den Daten der Talstationen Admont mit 1162,1 mm und Hieflau mit 1583,8 mm grob abgeschätzt werden; demnach darf in den Kammlagen mit Werten von 2500mm und mehr gerechnet werden. Das Problem stellt wie immer im Gebirge die Feststellung des Niederschlagsgradienten dar, wobei die Messungen oberhalb der Waldgrenze sehr verfälscht werden (Windeinfluss); hier bestehen noch beträchtliche Forschungsdefizite.

Der Schneereichtum in Verbindung mit dem Steilrelief bedingt eine überdurchschnittliche Lawinengefahr, die vor allem die Verkehrswege im Gesäuse betreffen. Für die anderen Klimaparameter gelten sinngemäß die Aussagen der Zonen H.2 und H.3.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).