Link zur Startseite

Kläranlagenkontrollen in der Steiermark

Kläranlage © Land Steiermark
Kläranlage
© Land Steiermark

Die Überwachung von kommunalen und betrieblichen Abwasserreinigungsanlagen erfolgt in der Steiermark auf Basis eines 3-stufigen Systems:

  • Eigenüberwachung durch den Anlagenbetreiber
  • Fremdüberwachung durch Untersuchungsanstalten, beauftragt vom Anlagenbetreiber
  • Amtliche Kontrolle durch die Externe Verknüpfung Anlagenaufsicht-Abwasser des Referates Abfall- und Abwassertechnik, Chemie der Abteilung 15

Bei diesen amtlichen Kontrollen werden Abwasserreinigungsanlagen im Rahmen festgelegter Jahresprogramme vor Ort auf die Funktionsfähigkeit und die Einhaltung der Vorgaben der Überwachung überprüft. Dabei werden Abwasserproben gezogen und im Externe Verknüpfung Umweltlaboratorium analysiert.

Einen weiteren Teil der amtlichen Kontrolle stellen die quartalsweise durchgeführten „Kurztestuntersuchungen" bei kommunalen Abwasserreinigungsanlagen dar. Im Umweltlaboratorium werden Kontrollparameter, die für den Nachweis der Reinigung wesentlich sind, untersucht.

Die Ergebnisse der amtlichen Kontrollen ergeben in ihrer Gesamtheit einen guten Überblick über die Funktion der Anlagen. Einzelberichte ergehen an die jeweils zuständige Behörde und Betreiber.

Die Ergebnisse der amtlichen Kontrollen werden in Form von Externe Verknüpfung Berichten periodisch publiziert.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).