Luft

Luftgütedatenarchiv Deutschlandsberg

Stickstoffdioxid 2011

Stickstoffdioxidkonzentrationen (NO2) in µg/m3 - 2011

2011

HMW max

Ü nach

IG-L

MW3 max

TMW max

Ü nach

IG-L 

MMW

Anz. HMW in %

Alle verfügbaren HMW als Excel-File

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 I

74

0

67

43

0

29

75

Externe Verknüpfung Excel-File

 II

--

--

--

--

--

--

--

Excel-File

 III

70

0

60

32

0

16

98

Externe Verknüpfung Excel-File

 IV

73

0

56

20

0

9

98

Externe Verknüpfung Excel-File

 V

54

0

46

14

0

8

98

Externe Verknüpfung Excel-File

 VI

41

0

29

14

0

8

83

Externe Verknüpfung Excel-File

VII

34

0

28

11

0

6

98

Externe Verknüpfung Excel-File

VIII

38

0

30

11

0

5

98

Externe Verknüpfung Excel-File

IX

52

0

45

18

0

10

98

Externe Verknüpfung Excel-File

X

66

0

46

23

0

16

98

Externe Verknüpfung Excel-File

XI

140

0

60

32

0

24

98

Externe Verknüpfung Excel-File

XII

71

0

65

41

0

26

98

Externe Verknüpfung Excel-File

 

2011

140

0

74

43

0

15

---

 

 

 

Grenzwerte nach dem
Immissionsschutzgesetz-Luft IG-L
BGBl. I Nr. 115/1997 idF BGBl. I Nr. 77/2010)

Immissionsgrenzwerte (Alarmwerte, Zielwerte) [µg/m³] (für CO [mg/m³])

Luftschadstoff

HMW

MW3

MW8

TMW

JMW

Schwefeldioxid

200 1)

500

 

120

 

Kohlenstoffmonoxid

 

 

10

 

 

Stickstoffdioxid

200

400

 

80

30 2)

PM10

 

 

 

50 3)

40

Blei im Feinstaub (PM10)

 

 

 

 

0,5

PM2.5

 

 

 

 

25 4),25 5)

Benzol

 

 

 

 

5

1)    Drei Halbstundenmittelwerte SO2 pro Tag, jedoch maximal 48 Halbstundenmittelwerte pro Kalenderjahr bis zu einer Konzentration von 350 µg/m³ gelten nicht als Überschreitung

2)    Der Immissionsgrenzwert von 30 µg/m³ ist ab 1. Jänner 2012 einzuhalten. Die Toleranzmarge beträgt 30 µg/m³ bei Inkrafttreten dieses Bundesgesetzes und wird am 1. Jänner jedes Jahres bis 1. Jänner 2005 um 5 µg/m³ verringert. Die Toleranzmarge von 10 µg/m³ gilt gleich bleibend ab 1. Jänner 2005 bis 31. Dezember 2009. Die Toleranzmarge von 5 µg/m³ gilt gleich bleibend ab 1. Jänner 2010. Im Jahr 2012 ist eine Evaluierung der Wirkung der Toleranzmarge für die Jahre 2010 und 2011 durchzuführen. Auf Grundlage dieser Evaluierung hat der Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend gegebenenfalls den Entfall der Toleranzmarge mit Verordnung anzuordnen.

3)    Pro Kalenderjahr ist die folgende Zahl von Überschreitungen zulässig:

2005 -2009

30

ab 2010

25

4)       Als Immissionsgrenzwert der Konzentration von PM2.5 gilt der Wert von 25 µg/m³ als Jahresmittelwert. Der Immissionsgrenzwert von 25 µg/m³ ist ab dem 1. Jänner 2015 einzuhalten.

2010

28.6

2011

27.9

2012

27.1

2013

26.4

2014

25.7

ab 2015

25

5)      Bis 31.12.2014 gilt für den Jahresmittelwert von PM2.5 ein Zielwert von 25 µg/m³

Anmerkung:
In der letzten Zeile jeder Jahrestabelle sind die Kenndaten für das Gesamtjahr aufgelistet

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).