Link zur Startseite

Mobile Luftgütemessungen Zeutschach

Station Mobile 1 und Mobile 2
 
Betreiber Amt der Steiermärkischen Landesregierung Fachabteilung 17C - Referat Luftgüteüberwachung
 
Messziel Erfassung der Immissionssituation zur Beurteilung der Luftgütesituation nach dem Steiermärkischen Heilvorkommen- und Kurortegesetz
 
Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien Richtlinie 12, Durchführung von Immissionsmessungen in Kurorten (Hrsg. BMfUJF, 1997) Immissionsgrenzwertverordnung der Steiermärkischen Landesregierung (LGBI. Nr. 5/1987) Ozongesetz (BGBL. Nr. 210/1992) "Luftqualitätskriterien Ozon" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Zweite Verordnung gegen forstschädliche Luftverunreinigungen (BGBI. Nr. 199/1984) Immissionsschutzgesetz Luft (BGBI. I Nr. 115/1997)
 
Zone (lt. LGBL. Nr. 5/1987) 1
 
Ozonüberwachungsgebiet  (lt. BGBI. Nr. 359/1998) Lungau und Oberes Murtal (8)
 
Messperioden 12. Dezember 1998 - 1. Februar 1999
17. August 1999 - 05. Oktober 1999
 
Erfasste Schadstoffkomponenten

Schwefeldioxid
Schwebstaub
Stickstoffmonoxid
Stickstoffdioxid
Kohlenmonoxid
Kohlenwasserstoff
Ozon

 
Erfasste Klimaelemente Windrichtung
Windgeschwindigkeit
Lufttemperatur
Relative Feuchte
Luftdruck
 
 
Standortkarte Mobile Station Zeutschach
Externe Verknüpfung Digitaler Atlas
 
Berichte Mobile Luftgütemessungen Zeutschach
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).