Mobile Luftgütemessungen Webling

Station Mobile 1
 
Betreiber Amt der Steiermärkischen Landesregierung - Fachabteilung 17C - Referat Luftgüteüberwachung
 
Messziel Erfassung der Immissionssituation aufgrund der Verkehrsbelastung im zentralen Siedlungsraum, als Grundlage für die Planung einer Ortsumfahrung.
 
Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien Immissionsgrenzwertverordnung der Steiermärkischen Landesregierung (LGBI. Nr. 5/1987) Ozongesetz (BGBL. Nr. 210/1992) "Luftqualitätskriterien Ozon" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Zweite Verordnung gegen forstschädliche Luftverunreinigungen (BGBI. Nr. 199/1984) Immissionsschutzgesetz Luft (BGBI. I Nr. 115/1997)
 
Zone (lt. LGBL. Nr. 5/1987) 2
 
Ozonüberwachungsgebiet  (lt. BGBI. Nr. 359/1998) Süd- und Oststeiermark und südliches Burgenland (2)
 
Messperioden 29. August 1996 - 06. November 1996
16. November 1999 - 02. Februar 2000
 
Erfasste Schadstoffkomponenten

Schwefeldioxid
Schwebstaub
Stickstoffmonoxid
Stickstoffdioxid
Kohlenmonoxid
Kohlenwasserstoff
Ozon

 
Erfasste Klimaelemente Windrichtung
Windgeschwindigkeit
Lufttemperatur
Relative Feuchte
Luftdruck
 
 
Standortkarte Mobile Station Webling
 Digitaler Atlas
 
Berichte  Mobile Luftgütemessungen Graz - Webling
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).