KFZ- Emissionskataster STEIERMARK

Emissionskataster
Emissionskataster

KFZ-Emissionskataster  (pdf-File, 515kB)

 

Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen

Im Jahr 2021 wurden in der Steiermark insgesamt 53.574 Kraftfahrzeuge neu zugelassen. Das sind um 3.979 oder 8.0 % mehr als im Vorjahr (49.595). Von diesen KFZ-Neuzulassungen entfielen im Berichtsjahr 33.239 auf  Personen- und Kombinationsraftwägen, was bedeutet, dass 2021 um 445 weniger  neue PKW (-1,3%) zum Verkehr zugelassen wurden als noch ein Jahr zuvor (33.684). In 9 steirischen Bezirken kam es zu Rückgängen bei den Neuzulassungen, am stärksten in Voitsberg mit -9,5% und Leibnitz mit -8,6%. In 3 steirischen Bezirken stiegen die Neuzulassungen, und zwar in Murau um +11,5%, in Liezen um +10,1% und in Hartberg-Fürstenfeld um +9,0%. 

Neuzulassungen von PKW  nach Kraftstoffarten bzw. Energiequelle

Der Anteil dieselbetriebener PKW in der Steiermark betrug bei den neu zugelassenen Fahrzeugen 2021 22,7% (7.536), was einer Abnahme von -36,8% gegenüber 2020 entspricht. Der Anteil benzinbetriebener PKW machte 40,8% (13.553) aus, 17,0% (5.650) der Neuzulassungen entfielen auf einen Benzin/Elektro (hybrid) Antrieb und 13,7% bzw. 4.563 sind Elektroautos. Damit sank die Zahl der neu zugelassenen Pkw mit Benzinantrieb um -12,7%. Autos mit einem Benzin/Elektro (hybrid) Antrieb nahmen deutlich um +77,6% zu, ebenso Elektroautos mit +119,2%.

Kraftfahrzeugbestand

Insgesamt lag der  Kraftfahrzeugbestand Ende 2021 in der Steiermark bei über 1,1 Mio. (1.128.933) Fahrzeugen und erreichte damit einen neuen Höchstwert. Dies bedeutet eine Zunahme gegenüber 2020 um +1,7%.
69,3% (782.311) aller Kraftfahrzeuge entfielen auf  Personen- und Kombinationskraftwägen. Ihr Bestand erhöhte sich damit im Jahr 2021 um 0,8% (6.366) und erreichte ebenfalls einen neuen Rekord.

Bestand von PKW nach Kraftstoffarten bzw. Energiequelle

Nach  Kraftstoffarten bzw. Energiequellen betrug der Anteil dieselbetriebener PKW in der Steiermark Ende 2021 54,0% (422.468), der Anteil benzinbetriebener (inkl. Flex-Fuel) PKW machte 42,4% (331.710) aus, 1,3% bzw. 10.487 waren Elektroautos. Der Anteil der Pkw mit Dieselantrieb nahm gegenüber 2020 um -1,1% ab, jener mit Benzinantrieb (inkl. Flex-Fuel) um -0,3%Elektro-PKW verzeichneten eine anteilige Zunahme von +0,5%.

Kraftfahrzeugdichte

Vor allem die  PKW-Dichte (Zahl der Personen- und Kombinationskraftwägen je 1.000 Einwohner) wird auch international als Wohlstandsmaß gewertet, wobei regionale Unterschiede (besonders zwischen dem ländlichen und städtischen Bereich) in wohlhabenden Staaten wie Österreich durchaus andere Hintergründe haben können (Altersstruktur, Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln, Parkmöglichkeiten und -kosten, Länge der Wege, Ausbau des Radwegenetzes etc.). Lag diese PKW-Dichte in der Steiermark zu Beginn der 80er Jahre noch bei rd. 300 PKWs je 1.000 Einwohner, so waren es Ende 2021 bereits 624,4 Pkws. Somit kommt statistisch gesehen in der Steiermark bereits fast 2 PKW auf 3 Personen.

Insgesamt gesehen ist die  Kraftfahrzeugdichte natürlich noch höher. So kamen Ende 2021 im Steiermarkschnitt bereits 901,0 Kraftfahrzeuge auf 1.000 Einwohner.
In sechs steirischen Bezirken gibt es bereits mehr KFZ als Einwohner. Die KFZ-Dichte liegt in den Bezirken:  Südoststeiermark  bei 1.178,0, in Hartberg-Fürstenfeld bei 1.118,2, in Deutschlandsberg bei 1.060,4, in Weiz bei 1.056,7, in Leibnitz bei 1.045,4 und in Murau bei 1.001,1.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).